• DieDatenschutzwerkstatt - Externe Datenschutzbeauftragte für Agenturen & UnternehmerInnen

    DieDaten­schutz­werkstatt

    Externe Datenschutzbeauftragte für Agenturen & UnternehmerInnen

Datenschutz ist Chefsache und wird gerne outgesourct.

Aus gutem Grund: Raus aus der Haftung und Zeit effektiver nutzen.

In Sachen DSGVO stets up-to-date zu bleiben ist nahezu eine Vollzeitbeschäftigung. In Anbetracht der empfindlichen Strafen bei einem Verstoß gegen die gesetzlichen Richtlinien (bis zu 250.000 Euro im Einzelfall) jedoch ein Muss. Unter anderem deshalb entscheiden sich die meisten UnternehmerInnen und Selbstständige bei diesem Thema für eine(n) externe(n) Datenschutzbeauftragte(n). In einer Zusammenarbeit mit mir hast du die Angelegenheit vom Tisch und weißt zeitgleich, dass du damit auf der sicheren Seite bist.


DieDatenschutzwerkstatt - Datenschutz ist Chefsache und wird gerne outgesourct.

Diese Punkte sind zu beachten…

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO) und das sind die wichtigsten Punkte, die du unbedingt beachten solltest:

  • Benennung eines/-r Datenschutzbeauftragten
    Unternehmen ab 20 MitarbeiterInnen, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, sind zur Benennung eines/-r Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Dies kann sowohl intern als auch extern erfolgen. Des Weiteren muss sich in jedem Fall an die gesetzlichen Richtlinien gehalten werden.
  • Schulung der MitarbeiterInnen
    Unternehmen müssen ihre MitarbeiterInnen zum Thema Datenschutz schulen und diese Fortbildung nachweisen können. Auch müssen alle Angestellten schriftlich zur Wahrung der Vertraulichkeit im Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet werden.
  • Verzeichnis zur Datenerfassung
    Unternehmen sind verpflichtet, ein solches Verzeichnis zu erstellen. Dies muss im Detail beschreiben, wie und warum welche Daten erfasst und verarbeitet werden. Gleichzeitig ist ein Verfahren zu benennen und einzuhalten, wie mit Datenpannen umgegangen wird.
  • Die AVV
    Unternehmen sind verpflichtet, mit jedem/-r Kunden/Kundin bzw. Lieferanten Datenschutz- und Auftragsdaten-Verarbeitungs-Vereinbarungen (kurz AVV) zu treffen. Diese regeln den Umgang mit Personen- und Unternehmensdaten.
  • Speicherort der Daten
    Daten, die dezentral in einer Cloud gespeichert werden, dürfen nur in deutschen Rechenzentren gehostet werden. Das betrifft insbesondere steuerrechtliche Daten.
  • Personenbezogene Benutzerrechte
    Die Benutzerrechte für den Zugriff von Mitarbeitenden auf diese Daten müssen so vergeben werden, dass nur auf Daten zugegriffen werden kann, die zur Erledigung der Aufgaben erforderlich sind.

Meine Leistungen

Als Wirtschaftsjuristin stehe ich dir sowohl im Datenschutz, als auch in der Rechtsberatung unterstützend zur Seite.

  • Bereich Datenschutz
    • Datenschutz-Workshop zu Status Quo und Erarbeitung notwendiger Schritte zur DSGVO-Konformität
    • Datenschutz-Schulung (englisch, deutsch) für InhaberInnen und MitarbeiterInnen
    • Datenschutz-Kurs für Business-AnfängerInnen
    • Externe Datenschutzberatung

    Die Leistungen sind inkl. Erstellung aller notwendigen Schritte und Dokumente.

  • Bereich Rechtsberatung
    • AGB
    • Impressum
    • Allgemeine Rechtsberatung

Du möchtest mit mir zusammenarbeiten? Buche dir hier einen Termin für ein kostenloses Erstgespräch.


Oder doch nochmal genauer in die DSGVO einsteigen ? Checklisten, genaue Erklärungen zu meinen Leistungen und News über mich als Geschäftsführerin gibt’s im Magazin.


DieDaten­schutz­werkstatt GmbH

Gustav-Hertz-Straße 9 - 91074 Herzogen­aurach, Deutschland
Tel: 015120911044 - info@diedatenschutzwerkstatt.de.de

Empfehle mich gerne weiter!